Was sind Hosts und Clients und wie wirken sie zusammen?

Vernetzung zwischen Computern und anderen Geräten zur Datenverarbeitung ist heute nicht nur ein Schlagwort, sondern nicht mehr wegzudenkende Realität. Einzelne Computer sind kaum noch in Verwendung, zumindest über das Internet oder auch durch ihr eigenes lokales Netz sind sie miteinander verbunden. Es liegt also nahe, sich den Hintergrund dieser Vernetzung genauer anzusehen. Was ist ein

Was ist ein DNS-Server?

Bei dem Domain Name System (DNS) handelt es sich um das Telefonbuch des World Wide Web. Wenn Benutzer einen Domainnamen wie „wikipedia.de“ oder „microsoft.com“ in die Adressleiste ihres Webbrowsers eingeben, ist ein DNS-Server dafür verantwortlich, die korrekte IP-Adresse für die jeweilige Website zu finden und dem Client zur Verfügung zu stellen. Der Webbrowser bzw. der Client benutzt dann die IP-Adresse zur Kommunikation mit dem

Was ist eigentlich ein Server?

Der Begriff Server ist englischen Ursprungs und bedeutet in die deutsche Sprache übersetzt so viel wie „Diener„. In der Informatik verwenden wir den Begriff doppeldeutig. Mit Server sind sowohl Computer gemeint, die Ressourcen über ein Netzwerk bereitstellen, als auch die Software, die sich auf diesem Computer ausführen lässt. Definition aus Sicht der Hardware- und der

Was ist Webhosting?

Beim Webhosting handelt es sich um eine Technologie, die zu den grundlegenden Techniken des modernen World Wide Web gehört. In den Anfangszeiten des Internets haben Unternehmen, die eine eigene Website in das Internet stellen wollten, in der Regel eigene Server für das Hosting ihrer Webpräsenz betreiben müssen. Heutzutage steht Businessanwendern eine Vielzahl unterschiedlicher Hosting-Möglichkeiten zur Verfügung. Teure Investitionen

Was ist eine htaccess-Datei?

Wenn Sie eine URL umschreiben, umleiten oder den Zugriff auf Verzeichnisse und Dateien regeln möchten, dann können Sie das mit einer sogenannten htaccess-Datei realisieren. Durch den Einsatz der Konfigurationsdatei können Sie auf NCSA-kompatiblen Webservern, wie beispielsweise dem Apache-Http-Server, verzeichnisbezogene Regeln aufstellen. So können Sie beispielsweise festlegen, welche Benutzer des Systems auf bestimmte Dateien zugreifen dürfen. Darüber hinaus ist die Implementierung

Was ist PHP?

Die weltweit bekannte Abkürzung PHP steht für „Hypertext Preprocessor„. Einst stand es für das Backronym/Akronym“ „Personal Home Page-Tools„. Es handelt sich um eine sogenannte Skriptsprache, welche für die Erstellung von Webanwendungen sowie dynamische Internetseiten zum Einsatz kommt. Die Programmiersprache unterstützt sowohl zahlreiche Datenbanksysteme als auch Internet-Protokolleinbindungen. Für Einsteiger ist sie enorm einfach zu erlernen und besitzt darüber hinaus leistungsstarke Funktionsbibliotheken für Profis im Bereich der modernen Webentwicklung. Für

Content Delivery Network (CDN) – was ist das?

Bei einem Content Delivery Network (CDN) handelt es sich um ein Netz von Servern, die in unterschiedlichen Rechenzentren auf der ganzen Welt verteilt sind. Ein CDN eignet sich hervorragend, um die eigene Website oder Webanwendung für Nutzer in unterschiedlichen Regionen weltweit anzubieten. Bei dem Einsatz eines solchen Netzwerks verbindet sich Ihr Webserver, auf dem man Ihre Website hostet, mit einer

Was ist Apache?

Der Apache HTTP Webserver, kurz Apache, ist ein für die private und kommerzielle Nutzung kostenloser Open Source Webserver. Erstmals 1995 veröffentlicht, nutzt man den Apache-Webserver aktuell weltweit für rund 46 % aller Webseiten. Seit 1999 liegt die Entwicklung und Verwaltung in der Verantwortung der Apache Software Foundation (ASF). Die Apache Software Foundation ist eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Forest Hill, im US-Bundesstaat Maryland. Wie

Was ist Nginx?

Der Apache HTTP Webserver und der Internet Information Services (IIS) Server von Microsoft waren mit einem Marktanteil von zusammen über 90 % für lange Jahre die dominierenden Webserver. Der Apache Webserver wurde zeitweise für mehr als 70 % der Webseiten weltweit genutzt. Seit der Veröffentlichung des Nginx Webservers im Jahr 2004 haben sich die Verhältnisse jedoch geändert.